Werbung für EF Int. Language Center

Vor Kurzem wurde ich auf die Werbefilmchen für EF aufmerksam gemacht. Die Community erfreute sich an der Typografie. Aber es ist nicht nur die Typografie, die, wenn ich für mich sprechen darf, diese Filmchen zu derbe originellem Shit macht.

Die Geschichte von einem jungen Menschen, der sich für eine Sprachreise entschied, im fremden Land empfangen wird, sich einlebt, die Tage verlebt und immer und immer neues entdeckt, Freunde findet und, wahrscheinlich irgendwann wieder zurück geht.

Alle Filme der Serie begnügen sich mit dem gleichen Lied. Leichtes Leben kommt aus den Boxen. Auf Trab sein, vergnügt sein, mit vielen.

Die Filme laufen wie eine Erinnerung ab, farblich in den Charme von Amateurfilmen getaucht, mit vielen persönlichen Momenten. Schärfe wandert präzise, aufgefangen mit der 5D MII.

Damit man nicht vergisst, dass es um Sprachreisen geht, wird von hübsch ausgewählter Typografie das Bild überlagert. Es steht in der Fremdsprache geschrieben, dass die Ananas, die wir sehen, bspw. Piña auf Spanisch heißt.

Die Filme sind wie aus einem Guss. Bilder, Schrift und Musik atmen den gleichen Geist und die Clips ergeben ein stimmiges Gesamtwerk, von denen jeder einzelne auf seine Weise genossen werden kann.

Hier kommentieren