Fonts in Use

Fonts-In-use

Die Zeit für Lesen von Blogs und Twitter, schlimmer noch RSS, wird immer weniger. Je weniger die Zeit wird, desto weniger ist der Input. Je weniger Input, umso weniger Output. Das nervt! Mich. Weil. Ich mich auch ärgere, nicht alles mehr mitzukriegen. Du kannst dir nicht vorstellen wie schlimm das ist den Rechner nicht mehr auschzuschalten, weil du das Beenden von Firefox vermeiden möchtest, um dann am nächsten Tage, nur weil du einen Link nachsehen möchtest, nicht Firefox wieder neu laden zu müssen, mit all den Tabs in der Tableiste. Gepriesen sei der Ruhemodus. Aber ich wäre nicht ich, wenn ich nicht schon auf dem Weg der Besserung sei. Wirklich: ich schaufle mich so aus dem ganzen Klamauk und hoffe, dass ich irgendwann………irgenwann alles just in time hinkriege und das Maß Ordnung an den Tag lege, das ich mir für mich wünschte.

Was soll ich blos tuen mit einem Link zu einer Website, die ich sehr schäteze, die ich gerne, wenn es auch nur für einen Augenblick ist, täglich besuchen möchte? RSS. Nein. Mein RSS Reader schreckt mich ab, mit seinen vielen ungelsenen Beiträgen. Würde ich einen weiteren Feed abonieren hätte ich Angst dass mein Computer explodiert. Fast Dial ist eigentlich ein cooles FF-AddOn. Stimmt. Das müsste ich mal auf mehr Felder als 9, die mir auf der ersten Seite angeboten werden, erweitern. Ich sage erste Seite, weil man mit seinem Scrollrad die Seiten wechseln kann. Aber Seite 2 guck ich auch nur selten an. Vielleicht müssen die Standards wie ebay, mi-fo-forum oder dict.cc von der ersten Seite raus. Die gebe ich doch eh immer über die Adresszeile ein. Wundaba. Da hab ich doch schon eine Lösung gefunden.

Zur eigentlichen Notwendigkeit des „Blogpostes“ (btw: nutzt nicht die Zollzeichen in eurer Onlinekommunikation statt der Anführungszeichen. Ein ALT + ^ und ALT + 2 geht auch sehr schnell und sieht gleich viel besser aus. Um Systemkonformität zu gewährlisten : Typefacts hat alle Kürzel fein säuberlich aufgelistet.)

Fonts in use ist eine seeehr nützliche oder plmup: schöne Seite, die ich gerne visite. Das Prinzip ist simpel, einfach, äm, leicht zu begreifen, usw. Kernfeature ist aus meiner Sicht die Übersicht von Projekte, mit einem Bild leicht erfassbar, und direkt darunter, die im Projekt verwendeten Schriften. Klickt man, erfährt man mehr über dieses Projekt. Höchst interessant war für mich das Redesign des Spaßsenders aus Übersee Comedy Central. Wirklich trefflich gemacht, am Puls der Zeit und auf die zukünftige Entwicklungen bedacht.

Hier kommentieren