Subtitles burn

Ich musste für meinen Film Untertitel anfertigen. Mit Aegisub geht das erfreulich einfach. Die Datei als *.srt gespeichert und auf den Server, weil ich sie mit meinem HTML5 Video gemeinsam ausgeben wollte. Dafür habe ich das JavaScript videoSub verwendet. Die Sache mit den Untertiteln im HTML5 Video hat nur einen Haken. Die Untertitel werden im Vollbildmodus nicht angezeigt. Also bleibt mir nichts anderes übrig, als die Untertitel hard-coded in den Film einzubrennen.

Hier gab es wieder viele Ideen im Internet, die nicht funktionierten. Das Programm Submerge sah zwar vielversprechend aus, ist aber leider nicht kostenlos. Was gut funktioniert ist:
In Aegisub die Untertitel stylen. (Untertitel > Style-Manager > Aktuelles Skript ‘Default’ > Bearbeiten) Die Untertitel anschließend als *.ass Datei exportieren.
Im nächsten Schritt die *.ass Datei und die Filmdatei im mkvtoolinx muxen.
Und final die gemuxte Datei in Handbrake laden. Ass-Dateien lassen sich, im Gegensatz zu *.srt Dateien, von Handbrake „burnen“. Also noch mal encoden und mit ffmpeg2theora für HTML5 weiterverarbeiten.

Hier kommentieren