Gesucht – Gefunden

Ist zwar nicht mein Geschmack und wahrscheinlich kennt es schon die halbe Web2.0-Community aber weil es so…”schön” ist hier der Link zum aktuellen Musikvideo von Deutschlands glücklichstem Pärchen.

Achso…via Spreeblick

Redesign Interfacelift

Die Wallpaperpage Interfacelift hat ein Redesign erfahren. Jetzt ist sie noch schöner. Und ich habe mir gleich ein neues Hintergrundbild runtergeladen. Rrrr

Favicon

Favicon richtig einbinden: Michael Hocke

Infos und nützliches wenn man unter Mac arbeitet oder ICO-Dateien aus Photoshop speichern will: Piktogramme und Icons

MuCommander

Ich war lange Zeit auf der Suche nach einem TotalCommander Ersatz. Weil ich unter Windows nur mit diesem gearbeitet habe. Nach meinem Switch zu Mac habe ich nach einer Alternative gesucht und habe bis heute keinen wirklichen Ersatz gefunden

Ich habe mich immer ein wenig geschäut ihn (den MuCommander) zu benutzen, aber je mehr ich mit ihm mache, desto mehr gefällt er mir. Klar, er kommt nicht zu 100% den guten Total Commander ran.

Eine Funktion hat er glücklicherweise übernommen. Das Suchen bei der Eingabe. Während ich im Verzeichnis bin und einige Buchstaben, die in der gewünschten Datei oder des gewünschten Ordners enthalten sind, eingebe, macht er eine Livesuche, wie der Firefox. Wo er findet springt er hin, der Rest wird ausgegraut. Diese Funktion ist hier sogar noch besser ausgebaut als im Total Commander.

Er bringt auch die Bookmarkfunktion mit. Also Verzeichnisse die ich oft benötige als Bookmark ablegen. Unverzichtbar. Die Bookmarks findet man nach dem Klick auf den Laufwerksbutten. Leider lassen sie sich nicht in die Buttonbar ablegen, wie man das im Total Commander machen konnte.

Auch die Optik ist problemlos anpassbar. Farben, Schriften, usw.

Leider lässt sich ein Kopier- oder Verschiebevorgang nicht in den Hintergrund verschieben, so dass ich in der Zwischenzeit etwas anderes machen kann.

Auch hat der Mu Commander einen “Lister”, wie früher auf F3. Das fehlt mir im Finder komplett. Wenn ich ein HTML Dokument ansehen möchte, dann muss man das mit dem Skipteditor machen. Der Texteditor interpretiert das Dokument und wandelt die HTML-Tags um und zeit die Seite ohne Code.

Auf F4 ist wie immer ein schlanker Editor, für schnelle Änderungen an Textdateien.

Was ich auch gut finde, ist die Übertragungsgeschwindigkeitsanzeige beim Kopieren oder Verschieben. Man kann sie auch mit iStat verfolgen, aber wer seinen Ram schont, hat iStat nicht installiert.

Im Grunde ist der Mu Commander ein tolles Ding, was völlig ausreicht. Es hat leider keine Tabs und auch andere Dinge fehlen. Aber wer will kann spenden und so die Entwicklung fördern.